kleine Unternehmen Gruppe Krankenversicherung https://deutschpillen.com/bluthochdruck/carvedilol-kaufen/ Florida Zustand-Gesundheitsamt

Auch in diesem Jahr hat sich der Festausschuss des Reit- und Fahrvereins Albersloh wieder etwas ganz Besonderes ausgedacht.

Am Freitag ging es für 60 Mitglieder zum Hamburger Derby in Hamburg-Klein Flottbek. Um sieben Uhr startete der Bus von den Reithallen in der Hohen Ward. Das Orgateam sorgte mit Snacks und kühlen Getränken für das leiblich Wohl während der Busfahrten und kümmerte sich darum, dass es allen an nichts fehlte. Nach Fahrerwechsel, kurzer Erfrischungspause und diversen Engpässen in Klein Flottbek erreichte die Gruppe das Ziel um viertel nach 11. Während viele zunächst die vielfältigen Shoppingmöglichkeiten auf dem Derbygelände nutzten, zog es die anderen direkt zum Springplatz, wo der Equiline Youngster Cup bereits im vollen Gange war. „Der Platz ist überhaupt nicht so groß wie er im Fernsehen aussieht“, hieß es von einem der jüngeren Vereinsmitglieder. Das tat der Spannung und den beeindruckenden Leistungen der Reiterinnen und Reiter allerdings keinen Abbruch. Das Highlight des Tages war jedoch die Parcoursbesichtigung mit Laura Klaphake. Die erfolgreiche deutsche Springreiterin, die unter anderem deutsche Meisterin der Springreiterinnen 2017 und mit der deutschen Mannschaft Siegerin des Nationenpreises in Aachen 2018 war, gab den pferdebegeisterten Alberslohern interessante Einblicke in den Ablauf des Parcours. Und auch den legendären Wall durften die Albersloher begehen und sich selbst ein Bild davon machen, welche Höhe Pferd und Reiter hier überwinden müssen. Anschließend begann die 2. Qualifikation für das große Derby am Sonntag und die Albersloher betrachteten die Ritte mit den vorher gewonnen Eindrücken noch viel genauer. Am Ende des Tages waren sich alle einig: Ein sehr spannender Tag mit tollem Reitsport und erfolgreicher Shoppingtour lag hinter den Vereinsmitgliedern.

Foto: Mitglieder des RuFV Albersloh mit Laura Klaphake (Mitte) (Foto: Carina Strauß)